Urteil zum Spielabbruch unserer Partie gegen den FK Hansa Wittstock 1919

Donnerstagabend kam es zur Sportgerichtsverhandlung über den Spielabbruch der Partie unserer Eintracht gegen FK Hansa Wittstock 1919 vom 23.09.2017.

Folgendes Urteil wurde am späten Abend mündlich bekanntgegeben:

Der Wittstocker Spieler Christian Zielasko wird freigesprochen und ist ab sofort wieder spielberechtigt.Das Spiel wird nicht gewertet, sondern wiederholt.Der Wittstocker Trainer Jörg Lutter erhält eine Strafe aufgrund seines unsportlichen Verhaltens.

Dies ist der (vorerst) aktuelle Stand der Dinge. Wir warten nun den Eingang des schriftlichen Urteils ab und werden uns die Zeit nehmen, dieses in Ruhe auszuwerten. Weitere Schritte behalten wir uns vor.

Unabhängig davon wurde heute bereits das Datum für das Wiederholungsspiel terminiert:

Am Dienstag, den 31. Oktober 2017 (Reformationsfeiertag) wird das Spiel RSV Eintracht 1949 gegen FK Hansa Wittstock 1919 um 13:00 Uhr wieder angepfiffen.

Wir halten euch in obiger Angelegenheit auf dem Laufenden!

Keine Antworten an "Urteil zum Spielabbruch unserer Partie gegen den FK Hansa Wittstock 1919"


    Möchten Sie etwas sagen?