Stellungnahme des RSV Eintracht zu den Problemen während des Spiels gegen Hertha BSC

Während und nach dem Spiel gegen Hertha BSC gab es zurecht Beschwerden über die Getränkeversorgung der Zuschauer. Dazu wollen wir hier offen Stellung beziehen:
Vorab möchten wir uns mit ehrlichem Bedauern bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen! Wir geben zu, dass wir die Getränkesituation, die durch die extreme Hitze noch verschärft wurde, komplett unterschätzt haben. Wir sehen auch ein, dass es aus heutiger Sicht ein Fehler war, ein grundsätzliches Flaschenverbot für den Einlass auszusprechen und nicht nur für Glasflaschen. Für die Gesamtsituation übernehmen wir natürlich die volle Verantwortung und sind dankbar, dass die Anwesenden die Unannehmlichkeiten überwiegend geduldig ertragen haben.
Vereinsintern werden wir die Geschehnisse natürlich intensiv aufarbeiten, damit wir bei einer nächsten Großveranstaltung besser aufgestellt sind. Generell sind solche großen Events für unseren Verein keine Alltäglichkeit. Wir danken daher allen ehrenamtlichen Helfern, welche sogar teils auch vor Ort noch mit auf den Bierwagen eingesprungen sind.

Foto: ©Benjamin Feller / MAZonline / Märkische Allgemeine

Keine Antworten an "Stellungnahme des RSV Eintracht zu den Problemen während des Spiels gegen Hertha BSC"


    Möchten Sie etwas sagen?