Rauch mit Blitzstart eröffnet torreichen Auswärtssieg in Angermünde

Bereits nach knapp einer Minute gehen unsere Jungs in Führung und erzielen insgesamt 7 Tore in Angermünde.

Englische Woche Teil 2 hieß es am gestrigen Feiertag auswärts in Angermünde. Nach dem knappen aber hochverdienten Sieg gegen den FC Schwedt vom vergangenen Sonntag, wollten unsere Kicker auch in Angermünde einen Sieg einfahren. Dies gelang am Ende auch mehr als deutlich. Trainer Hinze rotierte wie angekündigt und brachte mit Lange, Kausch und Böttcher drei neue Spieler von Beginn an, zudem spielten mit Buchholz, Herter und Bensch (wurden alle eingewechselt) weitere drei Spieler, die im vergangenen Spiel gar nicht zum Einsatz kamen.

Beginnen wir mit Rauch, unserer Nr. 9, der die letzten beiden Spiele „nur“ als Vorlagengeber glänzte. Am gestrigen Tag war er wieder nicht zu stoppen und ebnete bereits nach rund 60 Sekunden den Weg unserer Eintracht. Nach einem verunglückten Befreiungsschlag des Angermünder Schlussmanns, stand Rauch 20 Meter vor dem Tor goldrichtig und lupfte überlegt ins Angermünder Gehäuse. Weiter mit sehr viel Schwung nach vorn konnten immer wieder gute Tormöglichkeiten erspielt werden, so auch beim 2:0 von Levi Böttcher, der nach genialer Vorarbeit von Möhl und Lange den Ball mit dem Kopf einnetzte. Schön zu sehen bei unserer Eintracht war der Wille, sich darauf nicht auszuruhen, sondern sein Spiel einfach weiter zu spielen. Möhl, der als Antreiber immer wieder für seine Mitspieler auflegte, war es beim 3:0 dann selbst, als er nach einem Dribbling aus 17 Meter selbst abzog und den Ball zum 3:0 in Tor schoss. Angermünde, das sich nur auf‘s Verteidigen konzentrierte, konnte wenig entgegensetzen und wusste nicht so richtig wie ihnen geschah. Weitere Chancen wurden erspielt, aber weder Lange, Böttcher, Möhl, Rauch oder Schönfuß konnten die Führung ausbauen. Dafür sorgte dann Kruska, der nach tollem Assist von Lange am zweiten Pfosten mutterseelenallein stand und Treffer 4 des Tages per Dropkick erzielte. Nach überzeugenden 45 Minuten ging es in die Halbzeit zum verdienten Pausentee.

In Hälfte 2 ging es erfreulicher Weise so weiter, mit viel Ideen und Spielwitz erspielte man sich weiterhin Chancen, Schönfuß nach Freistoß Kausch hatte dabei die größte Möglichkeit. 3 Minuten später machte es Rauch besser, diesmal toll von Kruska in Szene gesetzt, drückte er den Ball grätschend ins Angermünder Tor 5:0 (siehe Foto). Der Angermünder Gegentreffer zum 1:5 war nur eine kleine Ergebniskorrektur, denn sogar in Unterzahl (nachdem Böttcher in der 58. Minute Rot sah) hatte unsere Eintracht mehr vom Spiel und ließ Ball und Gegner laufen. Das man dann noch in Unterzahl zwei Tore schießen konnte war umso erfreulicher. Der eingewechselte Bensch bediente Rauch, der auf engstem Raum den Gegenspieler vernaschte und überlegt zum 6:1 aus Stahnsdorfer Sicht einschob. Den Schlusspunkt setze dann unser Routinier König Artur, nach Eingabe von Stachnik stand Kowalczyk frei vor dem Tor und musste nur noch einschieben. 7:1. Unsere Jungs hatten das Spiel in jeder Minute im Griff und mussten in Hälfte 2 nach dem Gegentor nur noch einmal bangen, als Oertel 5 Meter vor unserem Gehäuse frei zum Kopfball kam. Straße konnte diese Chance stark parieren, beim einzigen Gegentreffer war er machtlos.

Am kommenden Samstag geht es um 13 Uhr mit Teil 3 der englischen Woche weiter, Gegner ist dann der FK Hansa Wittstock 1919 auf dem heimischen RSV-Sportplatz.

#readyformore

Aufstellung:

RSV Eintracht 1949: Straße – Ring (C.) – Stachnik  – Kowalczyk – T. Schönfuß (78. Bensch)  – Kausch – Kruska (56. Herter) – Möhl (56. Buchholz) – Lange – Böttcher – Rauch

Angermünder FC: Oppelt – Schuchert – Ziese (61. Kunze) – Beltz (61. Bieber) – Beckmann – Franke – Bormann – Boche – Ergün (46. Fuchs) – Rakoczy (C.) – Oertel

Tore:

0:1 Rauch (2.)

0:2 Böttcher (9.)

0:3 Möhl (25.)

0:4 Kruska (32.)

0:5 Rauch (52.)

1:5 Fuchs (60.)

1:6 Rauch (85.)

1:7 Kowalczyk (89.)

Keine Antworten an "Rauch mit Blitzstart eröffnet torreichen Auswärtssieg in Angermünde"


    Möchten Sie etwas sagen?