Rauch Dreierpack beschert RSV ersten Ligasieg

Erster Sieg in der Landesliga Nord gegen FC 98 Hennigsdorf 

Auch diesen Samstag rollte wieder der Ball in der Landesliga Nord. Für unsere Männer hieß der Gegner dieses Mal FC 98 Hennigsdorf. Das Ziel vor dem Spiel war klar – die ersten Drei Punkte nach Hause bringen und den enttäuschenden Auftakt der vergangenen Woche vergessen machen. Ein Dreierpack von Julian Rauch bescherte unserer Eintracht dabei den wohlverdienten und ersehnten 1:3 Auswärtserfolg.

Von Beginn war der Wille der Mannschaft hier und heute drei Punkte mitzunehmen zu spüren. Allerdings musste man bereits in der 2. Minute einen Rückschlag hinnehmen. Nachdem ein hoher, langer Pass falsch eingeschätzt wurde, gingen durch die sich daraus entwickelnde Torchance überraschend die Hennigsdorfer in Führung.

Auch die von Anfang an tief stehende Defensive der Heimmannschaft machte es unseren Herren nicht leicht. Jedoch gelang es unserer Eintracht ihr Spiel über Außen, im Vergleich zur vergangenen Partie, zu forcieren und präzisieren und mit mehr Elan die Defensive der Gegner zu überwinden. Das Team bewahrte trotz des Rückstandes Ruhe und hatte sowohl in der ersten, als auch zweiten Halbzeit damit deutlich mehr Spielanteile als die Hennigsdorfer. Daraus ergaben sich ebenfalls einige Möglichkeiten, die aber nicht immer effektiv genug genutzt wurden.

Durch eine hervorragende Einzelaktion von Dominik Kruska auf der linken Außenbahn mit mustergültiger Vorlage für Julian Rauch erzielte man dann in der 18. Spielminute den Ausgleich. Nach ansehnlicher Kombination zwischen Dennis Vogler und Julian Rauch ging unsere Eintracht sogar wenig später in Führung. Weitere Möglichkeiten schlossen sich in der ersten Halbzeit an. Diese konnte der Hennigsdorfer Schlussmann Marc Brosius, der ein sehr gutes Spiel machte, allerdings entschärfen.

Kurz vor der Halbzeit ereignete sich dann noch eine unschöne Szene, als ein Hennigsdorfer nach einem schweren Foul mit Rot vom Platz geschickt wurde. Mit einem Tor mehr und einem Mann Überzahl ging es daraufhin in die Pause.

Mit Wiederanpfiff wollten unsere Herren konzentriert weiterspielen und die Führung ausbauen. Dies gelang aber lediglich partiell, denn die Hennigsdorfer agierten deutlich aggressiver und liefen früher an, um so Fehler zu provozieren. Daraus ergaben sich auch einige Möglichkeiten für die Heimmannschaft, die jedoch nicht genutzt wurden. Nach dieser überstandenen Druckphase kam unsere Eintracht wieder besser ins Spiel. Bemängeln musste man dabei, dass aus der Überzahl zu wenig Kapital geschlagen wurde und im Spiel nach vorne zu viele Fehler gemacht wurden. Zu ungenau und zu kompliziert waren die Bemühungen unserer Herren. Dennoch erspielte man sich weitere Torchancen, die abermals von Torwart Marc Brosius sehr gut pariert wurden. Eine weitere Möglichkeit per Elfmeter die Führung auszubauen vergab Rauch mit einem Pfostenschuss.

Erneut ist es eine Einzelaktion von Kruska und ein goldrichtig stehender Julian Rauch, der in der 81. Minuten endlich alles klar machte. Neben den überragenden Rauch und Kruska gilt es aber auch Yannic Heinze zu erwähnen, der mit einem überdurchschnittlichen Laufpensum imponierte. Ebenso zu nennen sind Felix Kausch und unser Kapitän Paul Langleist, die ihr Startelfdebüt feierten und eine gute Partie machten.

Eine gute und konzentrierte Leistung der gesamten Mannschaft führte also am Ende zu einem wohlverdienten Sieg unserer Eintracht im ersten Auswärtsspiel. Einziger Wehrmutstropfen bleibt die zu geringe Torausbeute nach den zahlreichen Möglichkeiten, was jedoch auch einem starken gegnerischen Schlussmann zuzuschreiben war.

 

Aufstellung:

RSV Eintracht 1949: Straße – C. Ring – T. Schönfuß – Langleist (C.) – Kruska – Rashied (80. Paul) – Rauch – Kausch – Möhl (66. Hörster)– Heinze – Vogler (63. Neubauer)

FC Hennigsdorf: Brosius (C.) – Schaumburg – Schmidt – König (39. Vergin) – Koop – Kunze – Redling – k. A. – Tänzler (73. König) Stephan (46. Zubke) – Dietrich

 

Tore:

1:0 Koop (2.)

1:1 Rauch (18.)

1:2 Rauch (21.)

1:3 Rauch (81.)

Keine Antworten an "Rauch Dreierpack beschert RSV ersten Ligasieg"


    Möchten Sie etwas sagen?