Neubauer Hammer leitet Sieg ein

Am gestrigen Samstag stand für unsere Eintracht die Partie gegen den SV Schwarz-Rot Neustadt auf dem Plan. Neustadt befindet sich im gesicherten Tabellenmittelfeld und konnte in den letzten 3 Spielen 5 Punkte einfahren. Unsere Herren blicken auf eine bessere Bilanz zurück, die sie an diesem Tag mit einem 5:1 Sieg weiter ausbauten.

Bevor das Spiel angepfiffen wurde, gab es noch eine Schweigeminute für unseren verstorbenen Betreuer und Freund Roland Marzahn. In Gedenken an ihn spielten unsere Herren mit Trauerflor.

Wie immer zeigten unsere Männer einen druckvollen Beginn und erspielten sich gleich erste Chancen. Neubauer setzte den ersten richtigen Warnschuss in Richtung Gästetor infolge einer schnellen Kombination unseres Teams.

Die erste Annäherung der Neustädter an das Tor der Eintracht folgte einem Freistoß im letzten Drittel. Dort segelte ein Neustädte in Abseitsposition heran und konnte den Ball sogar im Tor unterbringen.

Unsere Kicker machten insgesamt viel Druck im Mittelfeld und eroberte so viele Bälle und zwangen die Gäste zu Fehlern. Dadurch entstanden einige Möglichkeiten, die jedoch noch nicht gut genug ausgespielt wurden. Neustadt verschob gerade zu Beginn gut und arbeitete bissig gegen den Ball und Gegenspieler. Trotzdessen offenbarten sie immer wieder Lücken in den eigenen Reihen und ließen sich zu Fehlern provozieren, insbesondere wenn es unsere Eintracht schnell machte.

Eine schnelle Aktion führte dann auch zum Führungstreffer unserer Eintracht. Altin legte sehenswert einen hohen Ball per Brust auf Rauch ab. Der sieht Paul auf der anderen Seite und schiebt quer. Paul muss zunächst abdrehen und sichert den Ball, ehe er auf den heraneilenden Neubauer ablegte. Dieser schloss druckvoll und platziert aus der Distanz ab. Unhaltbar für den Neustädter Schlussmann.

Nur wenig später noch ein Treffer. Im Zentrum wird Rauch gefoult, der aber vorher noch Möhl mit einem tollen Pass einsetzen kann. Dieser geht auf das Tor zu, umkurvt den Torhüter und schiebt zum 2:0 ein.

Auch im weiteren Spielverlauf machten unsere Herren weiter Druck und erarbeiteten sich weitere Möglichkeiten. Die Gegenwehr Neustadts wurde nach den Gegentoren kleiner und so bestimmte die Eintracht das Spiel.

In der 37. Minute sorgt eine tolle Einzelaktion von T. Schönfuß für das nächste Tor. Er setzt sich dabei im Strafraum super durch und nimmt einen gegnerischen Abwehrspieler durch einen gekonnten Richtungswechsel aus. Sein darauffolgender Abschluss mit links landet im linken unteren Eck.

Bis zur Halbzeit tat sich dann nicht mehr viel. Auffällig war aber, dass besonders die RSV Zentrale einen guten Job machte. Sie verschob gut, sorgte für Überzahl-Situationen und eroberte so viele Bälle im Mittelfeld, die die Gäste in Not brachten. Dennoch verpasste man es abermals die unzähligen Chancen zu nutzen.

Mit einem Doppelwechsel kamen die Gäste aus der Kabine. Ein anderes Bild als zuvor zeigte sich allerdings nicht. Der RSV war weiter überlegen und machte das Spiel. Die erste Großchance in der zweiten Halbzeit markierte Altin, der einen hohen Ball im 16er perfekt runter nahm, behauptete und Volley abschloss. Der Schuss verfehlte nur knapp sein Ziel.

Wenig später ein kleiner Aufreger. Schönfuß setzte sich erneut gut im Strafraum der Gäste durch, wird aber zu Fall gebracht. Der Elfmeterpfiff bleibt aus. Eine äußerst diskutable Entscheidung.

In der 57. Minute ein kleines Aufbäumen der Neustädter. Sie nutzen eine Unaufmerksamkeit in der RSV Defensive, bei der ein Neustädter Angreifer per Bogenlampe abschließt. Straße ist chancenlos. Anschlusstreffer. Ein mehr als unnötiger Gegentreffer. Unsere Eintracht blieb jedoch unbeeindruckt und machte weiter das Spiel.

Wenig später zeigt Ersatzkapitän C. Ring sein können in der Offensive und liefert mit einer tollen Einzelaktion die Vorlage für Altin. Der gibt die richtige Antwort auf den Gegentreffer und erhöht auf 4:1.

Immer noch torhungrig spielten unsere Kicker weiter nach vorne. Wieder ist es Altin, der kurz nach seinem ersten Tor das Doppelpack schnürt und mit einem sehenswerten Heber das Endresultat liefert.

Im restlichen Spielverlauf machten unsere Herren weiter, wo sie aufgehört hatten. Chancen von Möhl, der nach tollem Solo nur knapp neben das Tor schießt, und ein Lattentreffer von Dennis Paul sollten die letzten Highlights sein. Es bleibt bei dem 5:1.

Insgesamt eine erneut tolle Vorstellung unserer Eintracht. Jedoch wartet nächste Woche ein noch kniffligeres Spiel. Man muss auswärts gegen Wittstock ran. Das Hin- und Nachholspiel zeigen, dass es keine leichte Aufgabe werden dürfte.

 

Aufstellung:

RSV Eintracht 1949: Straße – C. Ring(C.) – Buchholz  – Kausch – T. Schönfuß  – Rauch (73. Riedelsheimer)  – Neubauer (68. Rashied) – Möhl – Paul – Bensch – Altin (76. N. Schönfuß)

SV Schwarz-Rot Neustadt: P. Müller – Tiller – Sonnenberg (C.) – Lüderitz – Mahmutagic – Gotthardt (46. Mota) – Huber-Schweizer – Wenzel (68. Protas) – Golle – Paege – M. Müller (46. Duc Ngyuen)

 

Tore:

1:0 Neubauer (22.)

2:0 Möhl (24.)

3:0 T. Schönfuß (37.)

3:1 Mota (57.)

4:1 Altin (65.)

5:1 Altin (71.)

 

Keine Antworten an "Neubauer Hammer leitet Sieg ein"


    Möchten Sie etwas sagen?