Mit Böttcher Doppelpack zum Heimsieg gegen Perleberg

Das letzte Heimspiel der Hinrunde stand an dem vergangenen Wochenende für unsere Männer auf dem Plan. Bei erneut kühlen Temperaturen gab unsere Eintracht eine konzentrierte und gute Vorstellung ab, die in einem verdienten und ungefährdeten 3:0 Erfolg gegen die Kontrahenten aus Perleberg mündete. Levi Böttcher schnürte dabei abermals ein Doppelpack und bestätigt damit seine gute Form.

Das Spiel begann zunächst insgesamt recht ausgeglichen. Unsere Eintracht war hochmotiviert und wollte auch im letzten Heimspiel die drei Punkte einfahren, um an Spitzenreiter Petershagen-Eggersdorf dranzubleiben. Dennoch leistete man sich, genauso wie die Gäste, einige technische Fehler in der Anfangsphase, gerade im Spielaufbau. Auch der Boden machte einigen Kickern während des Spiels Probleme. Ausrutscher und fehlender Stand waren häufig zu beobachten. Die Einstellung stimmte allerdings, man nahm die Zweikämpfe an und versuchte auch über den Kampf und körperliche Präsenz ins Spiel zu kommen, obwohl der Schiedsrichter dies einige Male ungerechtfertigter Weise  ahndete.

Die angesprochenen Fehler und Ungenauigkeiten im Mittelfeld während des Spielaufbaus führten zu ersten Chancen der Perleberger, die sich über 90 Minuten auf Konterangriffe beschränkten. Tristian Balk markierte die erste Möglichkeit der Partie, die Erik Firchau überragend parierte und damit die Null festhielt. Zur Stelle war auch Kapitän Paul Langleist als wenig später Brian Strauch das Tor der Eintracht anvisierte.

Mit zunehmendem Spielverlauf fanden unsere Männer aber zu ihrer Sicherheit im Aufbauspiel zurück. Man war nun besser im Spiel und hatte auch eine große Möglichkeit zur Führung durch Julian Rauch. Der Torjäger schloss beherzt aus der Distanz ab, hatte aber Pech, dass sein Schuss noch auf der Linie von einem Perleberger Abwehrspieler abgewehrt wurde.

Von da an verzeichnete der RSV ein deutliches Plus an Tormöglichkeiten. Die Gäste blieben weitgehend harmlos. In der 40. Minute dann der verdiente Führungstreffer. Der erneut überragende Tobias Lietz setzte sich auf der rechten Seite durch und flankte perfekt auf Levi Böttcher, der zum 1:0 einnickte. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause. Der RSV hatte zu diesem Zeitpunkt Ball und Gegner im Griff. Perleberg versuchte über ihr Konterspiel gefährlich zu werden, aber spielte etwaige Situationen nicht gut genug aus.

Nach Wiederanpfiff dominierte unsere Eintracht das Spiel deutlich. Festmachen konnte man diesen Spielverlauf auch an Torben Neubauer, der ebenfalls insgesamt eine klasse Partie absolvierte. Zu Beginn noch etwas unsicher und mit kleinen Fehlern leitete er nun im Zentrum viele gute Angriffe ein und sorgte mit seinen Kollegen Kausch und Schönfuß für die nötige Stabilität.

So war es auch nicht verwunderlich, dass unsere Männer wieder einige gute Abschlüsse hatten. Zunächst parierte Torster gegen Lietz erfolgreich. Dann war es Kapitän Becken, der einen Schuss von Tim Schönfuß nach einer Ecke von der Linie rettete. Das zweite Tor war also längst überfällig. Das Tor erzielte in der 57. Minute aber abermals Levi Böttcher nach einer sehr guten Kombination der Hausherren. Julian Rauch schickte dabei Möhl in die Spitze, dessen scharfe, flache Hereingabe Böttcher eiskalt einschob.

Unsere Eintracht reduzierte nach dem Ausbau der Führung das Tempo und hatte das Spiel weiter im Griff. Auch die taktische Umstellung nach Verletzung von Kapitän Paul Langleist, setzte die Mannschaft gut um. Riesige Möglichkeiten waren aber lange nicht mehr zu sehen. Einige Male zeigte Alexander Möhl sein Können, verpasste es aber sich für sein gutes Spiel zu belohnen.

Fehlerlos blieb unsere Eintracht trotz sicherer Führung nicht. Einen Ballverlust nutzten die Perleberger zu einem ihrer wenigen Konter der zweiten Halbzeit. Er blieb aber ergebnislos, zu unplatziert war der Abschluss von Christian Becken.

In der Schlussphase setzte Julian Rauch den Schlusspunkt zum 3:0. Einen schnellen Angriff mit erneuter Vorlage von Lietz vollendete Rauch gekonnt und erzielte so seinen 12. Saisontreffer – Ligaspitze!

Nach einer guten Partie feierte unsere Eintracht gegen den SSV Einheit Perleberg also den 10. Sieg im 12. Spiel und bleibt damit auch an Petershagen-Eggersdorf dran. Eine geschlossene Mannschaftsleistung beschert unserer Eintracht einen schönen Abschluss der Hinrunde auf heimischem Geläuf. Abschließend zu erwähnen ist nur noch das nun auch Tom Riedelsheimer sein erfolgreiches Ligadebüt feiern konnte.

Der letzte Gegner in diesem Jahr heißt in zwei Wochen Angermünde. Ob das Spiel stattfindet ist bisher noch fraglich, aber wir informieren euch sobald etwas feststeht.

 

Aufstellung:

RSV Eintracht 1949: Firchau – Langleist (C.) (57. Kruska) – Buchholz  – T. Schönfuß (72. Hörster)  – Neubauer (80. Riedelsheimer) – Rauch  – Möhl – Lietz – Ring – Kausch – Böttcher

SSV Einheit Perleberg: Torster – Feilke – Rockenschuh – Steffen – Töpfer – Becken (C.) – Neukirch (67. Blumenthal) – Plog (82. Richart) – Strauch – Balk – Behrend

 

Tore:

1:0 Böttcher (40.)

2:0 Böttcher (57.)

3:0 Rauch (83.)

 

 

Hinweis: Alle Bilder zum Spiel findet ihr in unserer Galerie.

Keine Antworten an "Mit Böttcher Doppelpack zum Heimsieg gegen Perleberg"


    Möchten Sie etwas sagen?