0 : 1 Niederlage gegen SV Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf

Enttäuschender Auftakt 

Am vergangenen Samstagnachmittag war es endlich soweit. Das erste Heimspiel der Saison in der Landesliga Nord gegen SV Blau Weiß Petershagen Eggersdorf. Unsere Eintracht empfing somit einen der Meisterschaftsfavoriten gleich zum Start. Das erwartete ereignisreiche Topspiel zweier ambitionierter Mannschaften blieb jedoch aus.

Bereits von Beginn an war der Respekt der beiden Mannschaften vor einander deutlich zu sehen. Dementsprechend fehlerreich gestaltete sich das Spiel auf beiden Seiten insgesamt. Das Spielgeschehen spielte sich vor allem im Mittelfeld ab. Keiner der beiden Mannschaften gelang es dabei aber die Fehler des Gegners auszunutzen und daraus eigene Möglichkeiten zu generieren oder die Situationen spielerisch zu lösen.

Unsere Eintracht hatte zwar über die gesamte Partie mehr Spielanteile, allerdings gelang es nicht die richtigen Lösungen zu finden, um die sehr kompakte Defensive der Gegner zu knacken. Man wirkte daher auch sehr unflexibel und statisch im eigenen Spiel. Dennoch konnte unser Team sich vor allem in der ersten Halbzeit einige größere Möglichkeiten erarbeiten. Eine erste markierte ein Kopfball von Miguel Hörster nach Flanke von Tarig Rashied. Weitere Chancen hatten Chris Ring und Lennart Buchholz nach Standards. Von der Anzahl an Möglichkeiten ergab sich nach Ende des Spiels ein deutliches Plus auf Seiten unserer Mannschaft.

Diese guten Chancen konnte man jedoch nicht nutzen. Früh musste man dann auch den Rückstand hinnehmen, als Guggenberger zum 0:1 in der 10. Minute traf. Nach einer guten Flanke in Folge eines schnellen Einwurfs war man nicht aufmerksam genug, was vom Gegner eiskalt bestraft wurde. Mit dieser frühen Führung im Rücken ermöglichte man Petershagen tief und kompakt in der eigenen Hälfte zu verteidigen und so konnten die Gegner ihr Spiel konsequent durchführen. Gegen diese Defensive fand man kaum probate Mittel, um die Gäste in Bedrängnis zu bringen. Bis zum Schluss kämpfte unsere Eintracht um den Ausgleich, konnte diesen aber nicht mehr erzielen. Somit war Petershagen-Eggersdorf am Ende der wohl verdiente, aber auch glücklichere Gewinner dieses Spiels. Ähnlich analysierte Coach Patrick Hinze das Spiel nach Abpfiff: „Es war heute schade, dass wir unsere Stärken aus den vergangenen Wochen zu selten umgesetzt haben. Wir trafen oft die falschen Entscheidungen, haben ungenau agiert und waren vor dem Tor nicht hellwach. Petershagen hat sich clever verhalten, doch trotzdem hätten wir viel besser und mutiger agieren müssen. Es ist auf jeden Fall viel Luft nach oben im gesamten Auftreten.“  Zufrieden zeigte Hinze sich lediglich damit, dass „man dem Gegner nur 2-3 Chancen zuließ und hinten sehr sicher stand“.

In der nächsten Woche geht es für unsere Mannschaft dann nach Hennigsdorf, wo aus den Fehlern dieses ersten Spieltages zu lernen gilt, um dann den ersten Dreier einzufahren.

 

Aufstellung:

RSV Eintracht 1949: Straße – Ring (C.) – T. Schönfuß – Rauch – Kruska (69. Lietz) – Rashied (53. Paul) – Buchholz -Hörster (79. Neubauer) – Möhl – Heinze – Vogler

Petershagen-Eggersdorf: Meinhold – Westphal – Nagy – Bolte – Vsetycek (89. Ulm) – Sobotta – Rolke (71. Bauer) – Traue (C.) – Küter – Ghaddar – Guggenberger (69. Dingeldey)

 

Tore:

0:1 Guggenberger (10.)

 

Hinweis: Bilder zum Spiel findet Ihr in unserer Galerie.

 

Keine Antworten an "0 : 1 Niederlage gegen SV Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf"


    Möchten Sie etwas sagen?